12 essenzielle Tipps – so können Sie Ihre Brasilienreise wirklich genießen

Brasilien ist bekannt für Karneval und Fußball, für die Copacabana und endlose Strände. So hat sich Brasilien schon lange zu einem der beliebtesten Reiseziele entwickelt. Das vielseitige Land hat allein 8.000 km Küstenlinie, Traumstrände und Sonne satt. Allerdings ist das nur die eine Seite von Brasilien. Das Land gilt ebenso als gefährliches Reiseziel, dessen Kriminalitätsrate hoch ist, das mit einer ständig wachsenden Drogenproblematik zu kämpfen hat. Die folgenden Tipps sollen Ihnen helfen, einen unbeschwerten und schönen Urlaub in Brasilien zu erleben.

Tipps für mehr Sicherheit während Ihrer Brasilienreise

Als Tourist sollten Sie ein paar wesentliche Verhaltensweisen beherzigen, vor allem sollten Sie sich nicht gleich als Tourist zu erkennen sein. Die nachfolgenden Tipps sind mehr oder weniger wichtig, je nachdem in welcher Stadt Sie sich befinden.

  1. Um in Brasilien als Tourist nicht weiter aufzufallen, sollten Sie mit Turnbeutel oder Plastiktüte herumlaufen, anstatt mit Rucksack oder Handtasche. Für die Aufbewahrung von Wertsachen, wie Kreditkarte oder Bargeld, ist eine Bauchtasche zu empfehlen.
  2. Größere Wertgegenstände, wie Kamera oder Smartphone, sollten Sie nicht offen über der Schulter tragen. Kaufen Sie sich für den Urlaub eine kompakte Digitalkamera, die große Spiegelreflexkamera sollten Sie zu Hause lassen. Das hat gleich zwei Vorteile: Die kleine Kamera lässt sich leichter verstauen und im Fall, dass sie gestohlen wird, ist der Schaden nicht so groß.
  3. Bargeld sollten Sie auf ein Mindestmaß reduzieren, auch auf den Geldbeutel sollten Sie vollständig verzichten. Für Barabhebungen vom Geldautomaten ist es zu empfehlen, einen Automaten innerhalb eines Gebäudes zu benutzen.
  4. Die Kleidung sollten Sie an die Kleidung der Einheimischen anpassen. Bescheiden und unauffällig, mit Sandalen, kurzer Hose und T-Shirt oder einem einfachen Kleid. Auf Schmuck, insbesondere auf auffälligen Schmuck sollten Sie ganz verzichten. Je unauffälliger Sie bleiben, umso sicherer ist Ihr Urlaub.
  5. Tagsüber ist es in Brasilien wesentlich sicherer als nachts. Wer nachts unterwegs ist, was sich meist nicht vermeiden lässt, weil es sehr früh dunkel wird, sollte sichere Straßen benutzen oder im Zweifel lieber Taxi fahren.
  6. Wählen Sie Ihre Unterkunft in einem belebteren Stadtviertel. Dort ist die Polizei auch nächst regelmäßig präsent.
  7. Taxifahren ist zwar um einiges teurer als Busfahren, dafür ist es wesentlich sicherer. Gepäck lässt sich leichter transportieren und Sie können direkt an Ihrem Zielort aussteigen.
  8. Die Favelas sind für Touristen tabu, dort ist es zu jeder Tageszeit viel zu gefährlich für Touristen.

Tipps für Ihre Gesundheit

  1. Wichtig ist, dass Sie sich im Vorfeld der Reise gegen Malaria impfen lassen. Das ist zwar keine Pflicht, jedoch sehr empfehlenswert. Auch die anderen in Deutschland üblichen Impfungen sollten noch wirksam sein, wie Tetanus, Hepatitis A und B oder die Diphtherie-Schutzimpfung.
  2. Nicht überall in Brasilien besteht die Gefahr, sich durch Moskitos mit Malaria zu infizieren. Deshalb sollten Sie sich über diese Krankheit informieren, damit Sie im Ernstfall die Symptome erkennen können. Besorgen Sie sich in der Apotheke ein Malaria-Medikament, vor allem, wenn Sie in gefährdete Gebiete, wie die Iguacu-Wasserfälle oder Sao Paulo, reisen.
  3. Zusätzlich sollten Sie sich Mückenschutzspray besorgen. Damit können Sie Haut und Kleidung einsprühen, um sich vor den Plagegeistern zu schützen. Das hilft auch gegen andere Moskitos, die beispielsweise Dengue-Fieber, das Chikungunya- und das Zikavirus übertragen können. Sandmücken können die Leishmaniose übertragen und Raubwanzen die manchmal chronisch verlaufende Chagas-Krankheit.
  4. Da die hygienischen Bedingungen in Brasilien nicht die besten sind, kann es zu Verunreinigungen im Trinkwasser kommen, die sehr leicht Darmerkrankungen und Durchfall auslösen können. Trinken Sie Wasser nur, wenn Sie sicher sein können, dass es nicht verunreinigt ist. Essen Sie nichts Rohes und waschen Sie häufig die Hände. Die Hände regelmäßig zu desinfizieren schützt ebenfalls vor Infektionen.

Fazit

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, kann in Ihrem Urlaub nicht mehr viel schiefgehen. Sollte es dennoch zu einem Übergriff kommen, verhalten Sie sich am besten äußerst passiv. Was sind schon 50 Euro im Vergleich zu Ihrer Gesundheit?

You might also like More from author

Leave A Reply

Your email address will not be published.